30.12.2009

Unser Weihnachtsgig mit Seconds Out  - dieses Jahr am 5.12.2009 - war die Feuerprobe für unseren neuen Mann John Morrell, der sie natürlich mit Bravour bestanden hat.

12.10.2009

So, 5 Monate später gibts doch ein bischen Neues zu berichten. Satisfactory ist seit 1.11.2009 nicht beim IB. Alle Mitarbeiterverträge wurden gekündigt, Ein Jahr hat es gedauert, bis diese Entscheidung endlich gefallen ist. Ein Jahr, in dem Satisfactory beinah "verhungert" ist - es gab keinerlei Unterstützung, es wurden keinerlei Gig- oder andere Anfragen an uns weitergeleitet. Für Satisfactory ist die jetzige Situation eine echte Verbesserung, da wir jetzt endlich frei agieren können und von Niemandem mehr abhängig sind. Wir sind gut aufgestellt, sind spielbereit und mit etwas Organisation und eigenem Booking werden wir 2010 wieder mehr spielen als 2009 (2 Auftritte...). Wir werden alles versuchen, dass dieses einmalige integrative Projekt nicht sang- und klanglos untergeht. Yes we can!

Kerstin Pfaus Soloprojekt "Ein Pfau wird persönlich" hat ein paar Termine, auf die ich mich sehr freue: am 14.11. im Wiener Hof, 12.12. Treffpunkt Neu-Isenburg, 4.3.2010 im Stalburg-Theater.
Im Haus Adversus gibts Neues: ein Wochenende im Oktober ist bereits ausgedeutet, da werde ich die Drums für die neue CD einspielen. Ich denke mal, danach wird die Veröffentlichung nicht sooo lange auf sich warten lassen...

Bei All About The Blues ist leider Funkstille, es gibt keinen Sänger und keinen Basser und man hat den Eindruck, dass die Protagonisten eigentlich zu viel um die Ohren haben, um sich ernsthaft um eine Band zu kümmern... schaunmermal.

14.05.2009

Mein Gott, jetzt ist das halbe Jahr 2009 auch schon wieder fast rum, und ich bin ja sooowas von im Rückstand...

Es ist aber auch allenthalben recht ruhig auf der Musikfront, nichts spekatkuläres in Sicht.  Aber ein paar einzelne Neuerungen und Veränderungen hat es doch gegeben:

Schönstes Erlebnis in diesem Jahr war bis jetzt der Kick-Off Gig von Kerstin Pfaus Soloprojekt im Maximal Rodgau, wo ich die Ehre hatte, sie zusammen mit Peter Glaßner, Joki Becker und Sebastian Früchel begleiten zu dürfen. 

 

Sie hat ein sehr perönliche Programm zusammengestellt mit einer musikalischen Bandbreite zwischen Mozart, Volkslied, Jazz-Balladen und Pop-Rock a la Joe Jackson. Genial die französiche Version von Ätzend und die Interpretation von Thunder Road (B. Springsteen), beides hier zu hören/sehen:

 http://www.youtube.com/watch?v=2-zO2vGj-Os&feature=channel_page   

http://www.youtube.com/watch?v=Kyw9ZL6oRcQ&feature=channel_page

Bei Seconds Out ist das drittletzte Gründungsmitglied, Martin Hofmann, dem Beispiel seines Bruder Johannes gefolgt und ausgestiegen. Familiäres, der Musikservice und der überregionale Erfolg seiner Pink-Floyd-Coverband Echoes haben ihn zu diesem Schritt veranlasst. Freundlicherweise hat er uns aber einen potentiellen Nachfolger hinterlassen, der sich gerade intensivst in seine Roille einarbeitet. Mehr will ich nicht verraten, aber man darf gespannt sein ! Ab November 2009 sind dann auch wieder Gigs geplant.

Schön gestartet ist auch der Relaunch von All About The Blues, die Band steht bis auf den Frontmann, 2 Bläser und ggf. Backgroundsängerinnen sehr gut da. Ich hoffe, dass wir auch bis Herbst 2009 auftrittsbereit sind.  Es groovt wie die Sau und macht tierisch Spass ;o))))

Ansonsten: Adversus ist grad in der Produktionsphase. Satisfactory geht auch solala weiter, es wird geprobt und es werden auch neue Songs geschrieben, aber das Tempo, dass durch die CD-Produktion vorgelegt worden war, hat sich merklich verlangsamt. Es fehlt so ein bischen die Perspektive...

 


Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!